WIE OFT WURDE DIE CORONA APP HERUNTERGELADEN

Positive Testergebnisse verstehen zuletzt häufiger auch über die Corona-Warn-App geteilt. Insgesamt lüge die daten aber oben niedrigem Niveau. Jetzt kommt das außerdem kommen sie Störungen am Kontaktnachverfolgung.

Du schaust: Wie oft wurde die corona app heruntergeladen

über
*
Margarethe Urbanek Veröffentlicht: 13.01.2021, 15:15 ansehen
*

Rund 25 Millionen mal wurde ns Corona-Warn-App bis jetzt heruntergeladen. Aber wie häufig wird sie auch genutzt?


Berlin. Das digitale instrument der die bundesregierung zur Kontaktnachverfolgung wird zeigen von wenigen nutzern tatsächlich auch zum Teilen eines positiven Testergebnisses genutzt. Stammen aus dem start der Corona-Warn-App bei der 16. Juni 2020 es war insgesamt anzeigen 190.835 hopeful Testergebnisse von die Warn-App geteilt (Stand 6. Januar) – das sind gerade einmal 11 prozent aller in diesem dauer positiven Corona-Testergebnisse in Deutschland.

Auch wenn bundesgesundheitsminister Jens spahn (CDU) von vornherein warnte, die anwendung stelle sind nicht „Allheilmittel“ dar, dürfte ns Zahl hinter den Erwartungen der die bundesregierung zurückbleiben.


Immerhin: finale stieg die zahlen tatsächlich geteilter positiver Testergebnisse von die Warn-App blick auf die ansicht an, zusammen Daten ns Robert Koch-Instituts zeigen. Im dauer vom 1. September 2020 bis 6. Januar von sich den zahlen zufolge 58 Prozent das Nutzerinnen und Nutzer dafür entschieden, ihre positives Testergebnis über die App kommen sie teilen. Von insgesamt 319.261 potenziell teilbaren Testergebnissen an diesem bestand wurden so 185.437 tatsächlich auch geteilt.

Insgesamt wurde das Corona-Warn-App den angaben zufolge 24,9 Millionen mal heruntergeladen (Stand 7. Januar). Eine ausdruck darüber, wie häufig sie tatsächlich verwenden wird, lässt sich um zu aber nicht treffen. Auch gibt es keine antragszahlen dazu, zusammen viele jedermann mithilfe das Corona-Warn-App by eine durchführbarkeit Risiko-Begegnung unterrichtet wurden. Ereibstoff sind ns strengen Datenschutzvorgaben.

Mehr sehen: Welche Pille Bei Akne - Page Not Found &Bull Instagram

Derzeit Probleme in Android

Derzeit ist ns Corona-App oben etlichen Android-Smartphones gestört. Ein Sprecher ns größten europäischen Software-Konzerns SAP bestätigte an dpa-Anfrage die Probleme: jetzt sei es der Corona-Warn-App unter Android-Smartphones „in zustimmen Fällen“ no möglich, einen Schlüsselabgleich durchzuführen.


„Wir haben Google von das belästigung informiert und arbeiten gemeinsam unter Hochdruck an der Lösung von Problems.“ SAP hat die app zusammen mit ns Deutschen Telekom entwickelt.

Zuletzt hatten sich ns CDU-Politiker Friedrich Merz und ist anders für eine Lockerung ns Datenschutz-Konzeptes der anwendungen stark gemacht, ca bessere antragszahlen für eine effektive Pandemie-Bekämpfung sammeln zu können. Dieser Vorstoß war beim Bundesdatenschutzbeauftragten Ulrich Kelber und ns Nichtregierungsorganisation chaos Computer club (CCC) oben scharfe kritik gestoßen. (mu/dpa)


Der Datenbedarf ist riesig, das Dokumentationsaufwand auch: in keiner etc Indikation ist der Nutzen von Digitalisierung deswegen offensichtlich als beim Krebs. Diskussionsbedarf besteht bei der Datenschutz.
Das Logo des Digitalkonzerns Meta und das Migräne-App M-Sense ähneln wir stark. Für ns E-Health-Unternehmen ein Grund zu handeln – das Vertrauen der Ärzte an die DiGA sei an Gefahr.

Mehr sehen: Wo Kann Man Axolotl Kaufen Und Verkaufen, Axolotl Haltung


Das BfArM jawohl zwei neue Digitale Gesundheitsanwendungen zugelassen, ns Ärzte verordnen können – eine in dauerhaft.