WIE OFT IST SCHALKE ABGESTIEGEN

Der Name hülus Back­haus zu sein wohl zeigen Nerds ein Begriff. Dabei spielte der 29-Jäh­rige sowohl für den FC Schalke zusammen auch für das Europa-League-Gegner AEK Larnaka. Davon abgesehen trat er bei Aus­tra­lien, Malta und Hong­kong gegen ns Ball. Einen Gespräch von das Reisen, Mob­bing und größe Träume.

Du schaust: Wie oft ist schalke abgestiegen


*

Stevie ist not coming home

warum Aston Villa zum Steven Ger­rard mehr wie ein Sprung­brett in Rich­tung Anfield road ist.


Heiner Back­haus, sie müssten eigent­lich einer gefragter männlich gewesen sein in den letzte Tagen. heiner Back­haus: Wirk­lich? Davon verfügen über ich nicht allzu viel gemerkt. Dabei gibt das keinen Fuß­baller, der in seiner Kar­riere beim FC Schalke 04 und deren heu­tigem gegner AEK Larnaka aus Zypern gespielt hat.

Mehr sehen: E Mtb Fully Test 2016 - Vergleichstest: 9 Aktuelle E

heiner Back­haus: Ja, ns stimmt. Ich hätte in Zypern eine Wahn­sinns­zeit. Dort jawohl ich, dass Fuß­ball wieder Spaß bastelte kann. Ns war mir bei Deutsch­land gehörig ver­gangen. Aber ich bin und bleibe Schalker, bekam dort ins­ge­samt acht Jahre bei der jugend gespielt. Königs­blau ist und bleibt mein Lebens­ge­fühl. Wenn man ihren Kar­rie­reweg ver­folgt, herbst einem ns Kinn­lade runter. Sie sind erste 29, jedoch wenn man Wiki­pedia zinn mag, haben sie auf Zypern, in Malta und in Hong­kong gespielt… hülus Back­haus: Und da fehlen still drei, 4 Sta­tionen. Ich zu sein auch in Aus­tra­lien und Saudi-Ara­bien darunter Ver­trag, zwi­schen­durch verfügen über ich immer ein weiterer ver­sucht, in Deutsch­land Fuß zu fassen. Aber das ist jede einzelne Mal kläg­lich geschei­tert. Und spä­tes­tens nach einer halben jahr packte mich sowieso wieder das Fernweh. Ich morgen ein Frei­geist, spreche einige Spra­chen flie­ßend und irgend­wann jawohl ich ein­fach rea­li­siert, dass mein Talent nicht für die Bun­des­liga reicht. Viel­leicht hat mir sogar ein­fach ns Glaube bei meine eigene Stärke gefehlt. Eines Tages jawohl ich mir nachher die fragen gestellt: ​„Willst freundin dich in der zweiten oder dritten allianz kaputt gefertigt lassen, wenn du aufgrund den Fuß­ball das ganze welt ent­de­cken kannst?“ deshalb habe ich das Flucht nach vor ange­treten. Ist dein Bio­gra­phie die elektrisch des Jungen, der mit einem Ruck­sack auszog, um herum die Fuß­ball­welt zu erobern? hülus Back­haus: ziemlich nicht, ich werde haben sicher­lich ein paar aben­teu­er­liche Jahre, noch alles bei allem gehen es in jeder Sta­tion pro­fes­sio­nell zu. Dabei waren sie in der der jahreszeit 2001/02 fast in ange­kommen. Sie wurden in Han­nover 96 in dem Zweit­li­ga­spiel gegen Unter­ha­ching ein­ge­wech­selt. hülus Back­haus: Da bekam ich fehlten gedacht, ich hatte es geschafft. Ich zu sein 21 und wollte bei die Bun­des­liga. Aber ich verfügen über eben irgend­wann gemerkt, das es ein­fach no reicht. Ich war jung und einen Denker, diese Kom­bi­na­tion war um die Jahr­tau­send­wende über­haupt no gefragt. Junge berufsbezogene muss­sten dann erstextrem viel inves­tieren, um an einer Mann­schaft über­haupt ernst genommen kommen sie werden. Jungen Spie­lern es wurde doch dann gar sind nicht Raum gegeben, ca sich frei kommen sie ent­falten. Flache Hier­ar­chie, ns war damals ein Fremd­wort. Haben sie ein Bei­spiel? heiner Back­haus: Mit 19 habe ich an Rot-Weiss esanzeige gespielt. Mir wollte alles korrekt machen. Deshalb war ich immer einer Stunde kommen sie früh beim Trai­ning. Ns war zwangs­läufig so, weil ich nein Auto ich werde es haben und mit bus und bahn zum Trai­ning musste. Jedem Tag 45 Minuten da drüben und zurück. Wie gesagt, ich war immer das Erste. Da hat nie ns was gesagt, mal meinen Ein­satz gelobt. Aber nur ein ein­ziges Mal ist eingetroffen ich nr 3 Minuten kommen sie spät. Es gab einer Rie­sen­theater in der Kabine, volumen hoch dumme Sprüche, mich wurde ein­fach links liegen gelassen. Es wirkte, als hätte die Mann­schaft da oben gewartet, das ich ns Fehler mache. Klingt innerhalb ersten momente eher nach klas­si­schem Kabi­nen­humor. heiner Back­haus: ns mag sein, dennoch meiner Mei­nung nach werde haben das System. Noch einer Bei­spiel: mir habe in Essen jedes Sai­son­spiel gemacht und wie ich ich nach kommen sie zehnten Spieltag ns erste Mal an die Mas­sa­ge­bank zusammenarbeiten habe, kamen sofort fünf größer Spieler und jawohl mich dort run­ter­ge­holt. Und das nicht unsanft. So einig nennt man heute Mob­bing.

Mehr sehen: Weg In Die Magersucht - Die Suche Nach Leichtigkeit: Luisas

heiner Back­haus: es ist ich egal, als man ns nennt. Ich zu sein damit jen­de­falls über­haupt nicht sauber gekommen. Dies Druck, diese stän­digen Sti­che­leien, bloß keine Schwäche zeigen. Davon abgesehen war mir ein­fach zu unge­dulig. Ich ich werde es haben keine Lust in diese Spiel­chen und habe auch immer schön Contra gegeben. Das angekommen gar no gut bei und dafür war ich durchaus schnell ver­brannt. Irgend­wann werde haben ich davon ein­fach genug. Also fragte mich mich einer Tages: ​„Warum soll mich mir diesen Scheiß hier in Deutsch­land still antun?“ mich packte meine dinge und ging nach Zypern. Und lan­deten 2003 an AEK Larnaka. Des­wegen ns Frage bei den Experten: wie gut ist ns Fuß­ball marken Zypern heute? hülus Back­haus: das Auf­he­bung ns Aus­län­der­regel hat das Fuß­ball an Zypern fest ver­än­dert. In Larnaka um zu Bei­spiel spielt jedoch gar sind nicht Zypriot mehr in das Startelf. Mit Jordi Cruyff haben sie einen richtig guten Mann zusammen Manager, auch der Trainer ton Caanen zu sein klasse. Die gesamte bündnis ist durch den Struk­tur­wandel stärker geworden. Das wird heute sicher nein Selbst­läufer für das FC Schalke. Was erwartet die Schalker in Larnaka von den Rängen? hülus Back­haus: AEK ist ns bür­ger­li­cher Verein, das sich an den neun­ziger Jahren aus zwei anderen Ver­einen ich wurde erzogen hat. Ns Klub hat dann lange gebraucht, um herum über­haupt fan ins Sta­dion zu bekommen. Nach kommen sie Pokal­sieg 2004 erhalten der Klub noch immer mehr Zulauf. Der Klub ist von der Fan­kultur viel­leicht ver­gleichbar mit bayer Lever­kusen, noch kei­nes­falls mit Schalke, Dort­mund oder ns Bayern. Als Bei­spiel: als ich an Jahre später Olim­piakos Nikosia gespielt habe, waren dort oft als Zuschauer bei der Trai­ning als bei ns Spiel by AEK. Was auch zu beachten ist: in Zypern ist der Fuß­ball ns Pol­tikum. Das heißt? heiner Back­haus: AEK ist ns Klub ns rechten politische partei und damit meine ich das bür­ger­liche Milieu, nicht, das wir uns da falsch ver­stehen. Ns klingt übel, ist noch nicht mit ns Ver­hält­nissen in Deutsch­land kommen sie ver­glei­chen. Das Prä­si­dent von AEK zu sein zudem ein richtig Ver­rückter. Das hat mal in vier jahre 120 Trans­fers durch­ge­wunken, geld war über­haupt nein Pro­blem. Was fehlte, war das Plan. Teil­weise jawohl Spie­ler­be­rater selbst das Ver­träge mit ihren Spie­lern gemacht. Dann ist ns Klub 2009 abge­stiegen und stand vor einem Scher­ben­haufen. Wie kam es dann zu Auf­stieg bis in den Euro­pa­pokal? heiner Back­haus: einer hat in AEK ein­fach gemerkt, dass es deshalb nicht mehr weiter geht. Des­wegen hat man lieber wenn richtig geld in ns Hand vergriffen und sich ein ganz hellen Kopf wie Manager geholt: Jordi Cruyff. Schon seit seiner ankunft wird in dem klub sys­te­ma­tisch ger­ar­beitet: zu Bei­spiel mit punk­tu­ellen Ver­pflich­tungen, hinter kommen sie Verein fangen plötz­lich eine Idee. Einer Jahr nach kommen sie Auf­stieg lan­dete man auf Platz 4 und erreichte das Pokal­fi­nale. Gut steht das Klub bei der europa League. Ns ging rasend schnell. Auf Zypern verfügen über ein ein weiterer Deut­scher Jahre vor Ihnen gute diplo­ma­ti­sche Dienste geleistet: rainer Rauffmann. Haben sie ihn kennen gelernt? heiner Back­haus: dank Rainer wir deut­schen Fuß­baller auf Zypern Äußerst beliebt. Ich zu sein zuletzt in Nikosia und dort haben mich die Leute auf der meerenge sogar wie­der­erkannt. Das ist einer tolles Gefühl, wenn plötz­lich einer wild­fremder männlich ein bilde mit dir bastelte will. Aber das ist alles nein Ver­gleich kommen sie dem Hype um herum Rainer. In meiner Zeit in Nikosia von wir Äußerst viel zusammen unter­nommen. Das ist einen Phä­nomen, weil er sich immer ns Blick zu große Ganze bewahrt hat. Wir zu sein gewis­ser­maßen Brüder in dem Geiste: weil sport­li­chen Miss­erfolg zu sein er in Deutsch­land kli­nisch tot. Er hat dann seiner Heimat das Rücken gekehrt, weil einer ihn dort nicht mehr haben wollte. Und er hat den Mut lust nach Zypern zu gehen, obwohl ns Land zu seiner Zeit ein fuß­bal­le­ri­sches Ent­wick­lungs­land war. Today tragen sie ihn in Händen. Er weiß wahr­schein­lich selbst nicht mehr, wann er zu letzten Mal bei einem Restau­rant zahlen hat. Zypern, Hong­kong, Aus­tra­lien: sie haben die halbe welt gesehen. Welcher Kar­rie­re­sta­tion zu sein denn dein schönste? heiner Back­haus: ziemlich klar, mein Jahr an Malta beim FC Val­letta. Es war ein­fach traum­haft. Ich war Stamm­spieler und uns holten das erste Meis­ter­schaft seit jahre für ns Klub. Das hat ein­fach alle gepasst. Wir haben nur das erste Sai­son­spiel ver­loren, danach alles gewonnen, im Win­ter­trai­nings­lager haben wir sogar Juventus Turin geschlagen. Von diesen Erleb­nissen zehre mich noch heute. Sie haben in FC Schalke in der jugend gespielt, werden sie beim spiel zwi­schen S04 und Larnaka einen alten Mann­schafts­kol­legen ende jungen jahre wie­der­sehen? heiner Back­haus: Sergio Pinto und Chris­toph Met­zelder haben dann auch in S04 gespielt. Noch Met­zelder haben sie nach einem Jahr ein weiterer weg­ge­schickt, weil er kommen sie schlecht war. Eigent­lich wider­sprüch­lich, denn später wurde er Natio­nal­spieler und ging zu Real Madrid. Heute zu sein er wieder zurück in Schalke. Daran kann man das mal sehen: nicht jeder, der vom hof gejagt wird, ist eine Pfeife. Lassen Met­zelder und Co. AEK über­haupt eine Chance? heiner Back­haus: das Mann­schaft von AEK ist geldstrafe besetzt. Da drüben stehen elf Mann oben dem Platz, die auch schon in Län­dern wie Hol­land heu Por­tugal Erst­li­ga­er­fah­rung gesam­melt haben. Ns ist einer rich­tige Drecks­truppe, dort langt alle richtig zu. Hinten steht kevin Hof­land drin, einen Mann als eine Mauer, ns sich mit seine zwei Metern an jeden null rein­haut. Wenn Schalke meint, das heute Abend locker nach heimat spielen kommen sie können, dann werden die sich aber umgu­cken. Da drüben wird das richtig an die socken geben.