Schwangerschaft gewichtszunahme pro woche

Bei nor­ma­lem Schwan­ger­schafts­ver­lauf wächst ns Un­ge­bo­re­ne von etwa ns Grös­se ei­nes Steck­na­del­kop­fes in eine Grös­se über ca. 50 centimeter her­an, ende dem Mil­li­gramm-Be­reich zu ei­nem sie­ben­pfün­di­gen Won­ne­prop­pen. Kein Wun­der, dass sie in der Schwan­ger­schaft zu­neh­men! Aber als viel ermöglichen das sein, als viel zu sein "noch nor­mal"?


Vor ei­ni­gen Jah­ren galt die De­vi­se "Auf kei­nen fall we­ni­ger zusammen 8 kg und mehr zusammen 12 kg". Heu­te aussehen man das al­les lan­ge nicht als so eng. An­de­re Kri­te­ri­en, die bei den re­gel­mäs­si­gen Vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen be­rück­sich­tigt wer­den, kön­nen mehrere bes­ser be­ur­tei­len, ob das Mut­ter und Kind groß geht. Vor al­lem die Ul­tra­schall­kon­trol­len zei­gen ge­nau, ob das Kind sich geldstrafe ent­wi­ckelt und ob die Frucht­was­ser­men­ge ad­äquat ist.

Du schaust: Schwangerschaft gewichtszunahme pro woche


Al­ler­dings soll­ten sie im­mer dar­an den­ken, dass Ihre Er­näh­rung ver­nünf­tig, ns heisst ge­sund, vit­amin­reich und voll­wer­tig ist. Ns Schwan­ger­schaft ist kei­ne Aus­re­de, neun Mo­na­te lang deshalb rich­tig zu schlem­men - schliess­lich wol­len sie nach der Ge­burt ir­gend­wann auch wie­der zu­rück zum Nor­mal­fi­gur, und das kann mit­un­ter sorgfalt wer­den! das En­er­gie- und Nähr­stoff­be­darf (Ka­lo­ri­en­be­darf) er­höht sich wäh­rend ns Schwan­ger­schaft anzeigen um ca. 200-300 kcal pro Tag, das ent­spricht ge­ra­de mal ei­nem klei­nen Sand­wich. Wer mehr ver­zehrt, legen sich un­nö­ti­ge Fett­pols­ter an.


*
*
*
*

Sau­re Gur­ken mit Scho­ko­la­de

Ty­pisch: Heiss­hun­ger und Gluscht an selt­sa­me Kom­bi­na­tio­nenZum Artikel

Es ist nicht un­ge­wöhn­lich, wenn ns Waa­ge manch­mal "Sprün­ge macht" oder "ste­hen bleibt". Das ist zu­nächst noch kein An­lass zur Sor­ge. Ihre Frau­en­arzt, dein Frau­en­ärz­tin hagen Heb­am­me kön­nen be­ur­tei­len, wenn sich da­hin­ter eine Kom­pli­ka­ti­on ver­birgt. Bei­spie­le: Eine kommen sie plötz­li­che Ge­wichts­zu­nah­me can ho­hen Blut­druck, Rü­cken­schmer­zen, Schmer­zen bei den Bei­nen, Mü­dig­keit, und Krampf­adern aus­lö­sen.

Mehr sehen: Brunnentiefe » Wie Tief Ist Mein Grundwasser Tiefe Ermitteln

Aus­ser­dem kann sie ge­mein­sam mit Öde­men (z.B. Ge­schwol­le­ne Bei­ne) ns An­zei­chen für einer Prä­eklamp­sie sein. Eine zu ge­rin­ge Ge­wichts­zu­nah­me tun können da­ge­gen kommen sie ei­ner Früh­ge­burt oder Un­ter­ge­wicht von Neu­ge­bo­re­nen füh­ren.

Mehr sehen: Alexander Zverev Live Im Tv Und Live, Tennis Live Im Tv


Wenn sie gleich­mäs­sig Ge­wicht zu­neh­men, can sich ihr Or­ga­nis­mus leich­ter in den wach­sen­den Bauch­um­fang ein­stel­len. Das be­deu­tet auch, das es we­ni­ger leicht zu Schwan­ger­schafts­strei­fen bei Bauch und Ober­schen­keln kommt.