Microsoft surface pro x test

by außen gleicht das Microsoft Surface pro X ist anders Surface-Modellen. Das Innenleben ns Windows-Tablets zu sein aber vollendet unterschiedlich.


Du schaust: Microsoft surface pro x test

*

Microsoft ist mutig: Mit zum Surface pro X Übernachten die Firma erneut ein Tablet mit ARM-Architektur auf den Markt - ca acht jahre nach kommen sie kolossalen Misserfolg von Surface RT. Das Absicht ist klar: ns Pro ns soll kommen sie iPad deshalb nahekommen als kein Surface-Modell zuvor.


Testergebnis (Noten)

Microsoft Surface zum X

Testnote

Gut ( 2,19 )

Preis-Leistung

teuer

Bedienung und Geschwindigkeit(30 %)

1,72

Mobilität (25 %)

3,10

bildschirm (22 %)

1,92

Ausstattung (20 %)

1,89

leistungen (3 %)

3,21


das Microsoft Surface pro X verfügen über gegenüber andere Surface-Pro-Modellen das Ausstattungsvorteil von LTE. Das Tablet kann sein außerdem an den die meisten Test-Kriterien überzeugen: das lässt sich schnell bedienen, bietet einer ordentliche Akkulaufzeit und einer gute Displayqualität. Die Hardware ist deshalb top, doch zum Surface jeden X fehlt (noch) das passende Produktiv-Software, ns die Vorteile ns ARM-Plattform deutlich macht. Damit wird das High-End-Tablet kommen sie einer Wette oben die Zukunft, was in der nähe des immer ein schlechtes geschäft ist.

Pro + LTE + elegantes entwurf + helles display

Contra - kaum passende Drittanbieter-Software - kein Audioanschluss


als das iPad mit den apple A-SoCs und iPadOS nutzt ns Microsoft-Tablet eine CPU mit ARM-Architektur und eine Version von Windows 10 Home, ns auf arm basiert. Das Hauptvorteile sollen an einer längeren Akkulaufzeit und in einem schnell Systemstart liegen. Außerdem bringt das Surface zum X LTE mit: das 4G-Mobilfunk fehlt das aktuellen Surface-Pro-Modellen, zeigen das surface Go (2) und das ich war älter Surface pro 2017 gibt das mit dieser Ausstattungsoption.


den Prozessor SQ1 entwickelten Microsoft bei Zusammenarbeit mit Qualcomm, wer Snapdragon-CPUs sich bei den die meisten Smartphones finden. Zusammen bei aktuellen ARM-Prozessoren üblich, besitzt der 8-Kerner vier leistungsfähige und stromsparende Cores. Außerdem ich arbeite er deswegen sparsam, dass ns Surface zum X niemand Lüfter benötigt.


Mehr sehen: Samsung Note 9 Preis Ohne Vertrag, Samsung Galaxy Note 9

*

aufgrund den Umstieg an die ARM-Architektur steht ns Surface zum X aber vor dem gleichen Problem wie einst das Surface RT: das benötigt angepasst Apps - normale Windows-Programme bei 64-Bit laufen nicht oben dem jeden X. 32-Bit-Software kann sein das ARM-Windows in einem Emulator ausführen, weshalb sie langsamer sind als auf ns Standard-Windows und meist eine höhere Rechenleistung benötigen, was ns Akkulaufzeit reduziert.

das meisten System-Tools in dem Microsoft Surface pro X native ARM-Apps, zum beispiel das Startmenü, das Edge-Browser und der Windows-Explorer. Auch die mitgelieferten autofahrer basieren oben ARM. Viel vorinstalliere Microsoft-Programme, etwa Office, fotos und Filme+TV sind drauf 32-Bit-Software, die im Emulator läuft. App-Nachschub bekommen sie aus zum Microsoft Store, der an dem jeden X nur Apps anzeigt, die um zu System passen. Das bereitgestellt von Drittanbietern zu sein allerdings spärlich: regelmäßig hilft dann zeigen die aufsehen nach einen 32-Bit-Version, die noch - wie zum Beispiel in Adobe Photoshop - schon größer ist. Gerüchten zufolge ziel Microsoft in einer Emulation zum x64-Programme arbeiten. Zusätzlich, könnte sogar das Surface jeden X von der bevorstehenden Umstellung der sich entschuldigen Macbooks auf ARM-Prozessoren profitieren, weil diese Plattform nachher für Programmierer erkrankt wird.


Deutlicher Unterschied zwischen Nativ und Emulation

in den üblichen Tablet-Anwendungen fällt dies Defizit zunächst nicht auf: ns Tablet laub sich schnell bedienen, Web-Surfen und Video-Schauen konstanz ohne jeden Einschränkung. Erst Benchmarks decken Leistungsdefizite beim Surface jeden X auf: bei den Browser-Tests Jetstream 2 und Browsermark fällt ns noch nicht in - hier liegt ns Pro ns zum beispiel vor dem Samsung Galaxy Tab S6 und ist angewiesen vom Benchmark mal schneller und zeit langsamer als das Surface zum 7. Im App-Mark 2018, der an dem pro X in der 32-Bit-Emulation läuft, beträgt das Abstand zum Pro 7 dann schon rund 50 Prozent, ns Galaxy Tab S6 hängt das Pro X noch immer still ab.

am eindeutigsten zeigt der CPU-Test des Geekbench 4 den Unterschied zwischen ns nativen ARM-Anwendung und einer emulierten 32-Bit-Software: ns ARM-Variante läuft oben dem Surface jeden X schon fast doppelt deswegen schnell als die 32-Bit-Version. Da besonders Multimedia-Software an eine hohe CPU-Leistung angewiesen ist, verstehen die Defizite ns ARM-Surface bevor allem hier bemerkbar sein.

sogar die Vorteile am Akkulaufzeit wirken sich vor allem in angepassten Apps aus: in dem WLAN-Test mit zum neuen Edge-Browser an ARM-Basis schafft ns Pro X mager 8,5 std und läuft blick auf die ansicht sparsamer zusammen die die meisten Windows-Notebooks. In Video-Wiedergabe, in der das Microsoft-Tablet oben knapp acht stunde Laufzeit kommt, unterscheidet sich die Leistungsaufnahme drauf kaum.


*

Leichter obwohl größerem Display

besteht aus ist das Pro ns eigentlich besser für das mobilen einsatz geeignet als das Surface pro 7: es bietet trotz des größeren Displays ein geringeres Gewicht und einer niedrigere Bauhöhe und ist aufgrund des seitlich Äußerst schmalen Displayrahmens sogar nicht breiter. Mit den anderen Surface-Modellen entzwei es sich die sehr solide Verarbeitung des Gehäuses und den ausklappbaren Standfuß. Sogar die Bildqualität liegt auf dem stammen aus Surface gewohnt Top-Niveau mit einer Helligkeit by 400 cd/qm und ein hohen Kontrast. Auf einen USB-Typ-A-Anschluss verzichtet ns Tablet, das gibt an stelle von zweimal Typ-C. Ns Speicherkartenleser fehlt kommen sie Pro X als auch ein Audioanschluss - für kabelgebundene Audioausstattung benötigen sie einen zusätzlich Adapter weil das rund 11 Euro.

darunter der Abdeckung an der Rückseite für das Nano-SIM-Karte steckt sogar die SSD: die M.2-Karte zu sein lediglich mit ein Schraube fixiert und lässt sich daher einfach austauschen - sofern sie eine passende M.2-SSD in dem 2230-Format finden. Statt ns SIM-Karte können sie für die LTE-Verbindung sogar die integrierte eSIM nutzen.

weil der unterschiedlich Abmessungen passen ns üblichen Type startseite nicht zu Pro X. Microsoft bietet für das ARM-Tablet zwei Tastaturen an: das Signature keyboard weil das rund 200 euro kommt in dem Bundle mit von Bluetooth-Eingabestift Slim Pen, für das es von den tasten eine passende Ladekuhle hat. Ns Surface pro X keyboard ohne Stift kosten rund 100 Euro.

ns offiziellen Preise für das Pro X starten aktuell in 989 euro für die Ausstattung mit 8 GB ramm und 128 GB SSD. Das getestete modell mit 16 GB lamm und 256 GB SSD kostet jetzt 1505 Euro, das Top-Ausstattung (16 GB RAM, 512 GB SSD) kommt an 1779 Euro. Das Straßenpreise liegen im Gegensatz zu Surface pro 7 nur wenig darunter.


Mehr sehen: " Game Of Thrones Staffel 8 Ende Erklärt Und Diese Fragen Sind Noch Offen · Kino

Ausstattung

Microsoft Surface pro X (Note: 1,89)

Prozessor

Microsoft SQ1 (bis kommen sie 3 GHz; 8 Kerne)

Arbeitsspeicher

16 GB

Maße (L x b x H)

28,6 ns 20,8 ns 0,73 zentimeter

Betriebssystem

windows 10 Home arm

eingebauter Speicherplatz (Art) / davon frei

256 GB (M.2 2230 SSD) / 240 GB

Wireless-LAN / Bluetooth / UMTS / general practitioners

11ac (2x2) / 5 / LTE Advanced jeden / ja

Anschlüsse

2x USB Typ-C

Kartenleser (Formate)

nein

Einschub zum SIM-Karte

korrekt

Kamera: auflösung Foto / videobilien

⁠ 10 mp / 4K (unterstützt windows Hello)

Frontkamera: aufgelöst Foto / video

5 mp / 1080p

Audioausgang

etwaige

Mikrofon

ja

Lichtsensor

korrekt

Lieferumfang

Netzteil, SIM-Werkzeug


Bedienung und specter

Microsoft Surface pro X (Note: 1,72)

überwachten / Bildschirm-Tastatur / Mehrfinger-Gesten / Bildschirm-Technik

sehr angenehm / sehr angenehm / jawohl / kapazitiv

Spracheingabe

jawohl

abspielbare Video- / Audio- / Fotoformate

3GP, ASF, AVI, MKV, MPEG-2, MP4, WMV / AAC, FLAC, MP3, OGG, WMA, WAV / BMP, GIF, JPEG, PNG, TIFF

Browser: specter (Jetstream 2) / / Gfx Bench (T.Rex) / mittlere Ladezeit zum Webseiten